“ HyaM – NADELLOS – MAKELLOS ”

Im Druckverfahren wird ein Wirkstoff z. B. Hyaluron, mittels erhöhtem Druck schnell durch natürliche,

mikroskopisch feine Kanäle (interzellulärer Transport) in die Haut eingeschleust.

 

 

Hyaluron – der körpereigene Wirkstoff wird schon seit Jahrzehnten erfolgreich im Bereich des Anti-Aging angewandt.

Doch die Angst vor Spritzen lässt viele Kundinnen und Kunden von dieser Behandlungsmethode absehen.

Dieses Problem ist auch der Medizin bekannt. Patienten, die große Angst vor Injektionen haben, fällt es schwer Ihre

Medikamentenverabreichung regelmäßig durchzuführen. Die Verwendung von Medikamenten mittels

nadellosen Injektionssystemen wurde erstmals 1949 beschrieben. Durch die Entwicklung der Technik ist es heute ein

etabliertes Verfahren, das solchen Angstpatienten sehr hilft.

 

Ein weiterer Grund warum viele Kosmetikerinnen diese Behandlungsmethode nicht anbieten können liegt darin,

dass in Deutschland die klassische Faltenunterspritzung nur von Ärzten und Heilpraktikern durchgeführt werden darf.

 

Ab jetzt dürfen ausgebildete HyaM-Spezialisten Falten auffüllen :

 

Wer darf mit dem HyaM arbeiten?

 

Ärzte, Heilpraktiker und Kosmetikerinnen mit ästhetischer Ausrichtung. Permanent Make-Up Artisten und Microblader,

die Berufserfahrung von ca. einem Jahr vorweisen können. Wir wissen, dass nicht jeder zu dieser Gruppe gehört – uns ist es aber wichtig,

dass Sie verantwortungsbewusst mit dem Pen arbeiten können.

VORTEILE UND FUNKTIONEN

  • LEBENSDAUER BIS ZU 200.000 SCHUSS
  • MULTISCHUSS SYSTEM
  • ERGONOMISCH GEFORMT
  • SOFORTIGE ERGEBNISSE 

SCHULUNG

Schulung Inkl. HyaM-Pen  1950 EUR zzgl. MwSt.

- HyaM-Zertifikat -Die Schulung dauert ca. 1 Tag und beinhaltet Werbematerial, Schulungsunterlagen und unseren HyaM-Pen .

Download
Anmeldung /Vertrag Hya-M
Bitte tragen Sie bei Ort: MIA Aesthetics Akademie ein!
Senden Sie das Formular an: info@plasm.academy & akademie@mia-aesthetics.de
Vertrag_HyaM-2-1 -1-1-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.8 MB